RETREAT-ZU-HAUSE

Ein vollständiger, gradueller Pfad zur Erleuchtung
 
Seit 2006 haben sich Teilnehmer an der Intensivoption und dem Parallelprogramm regelmäßig getroffen, um die Belehrungen, die 2006 - 2009 während des Drei-Jahres-Retreat in Lerab Ling in Frankreich gegeben wurden, zu studieren und zu praktizieren. Dieser vollständige, graduelle Pfad zur Erleuchtung enthält Belehrungen über Meditation, Lojong, Ngöndro, Vajrayana und Dzogchen.

Im Laufe der nächsten Monate werden die Belehrungen der Intensivoption hier eingestellt werden – angefangen mit Belehrungen zum Ngöndro, so dass Teilnehmer an der Intensivoption und am Parallelprogramm sie sich herunterladen und zuhause anschauen können.

Wenn du am Retreat-zu-Hause teilnimmst, bist du herzlich eingeladen, diese Belehrungen noch einmal in deinem eigenen Tempo zu studieren, verpasste Sitzungen nachzuholen und das, was du bereits empfangen hast, noch einmal durchzunehmen, zu vertiefen und zu integrieren.

 

Die äusseren Vorbereitungen

Die Ngöndro beginnt mit einer Reihe von Kontemplationen über die kostbare menschliche Geburt, die Vergänglichkeit, Karma und das Leid in Samsara; diese Kontemplationen inspirieren ein starkes Gefühl der Entsagung, den dringlichen Wunsch, aus Samsara herauszukommen und dem Pfad zur Befreiung zu folgen.

URSPRÜNGLICH VORGESTELLT IN DEN WOCHEN 8 - 41 DER INTENSIVOPTION DES RETREATS-ZU-HAUSE (1. November 2006 BIS 29. September 2007).

ZUFLUCHTNAHME

Die Praxis der Zufluchtnahme zum Buddha als den, der uns leitet; in die Wahrheit seiner Belehrungen (das Dharma) als den Pfad, und in das Vorbild der Praktizierenden (die Sangha) als Gefährten auf dem Pfad weckt unsere Selbstsicherheit und unser Vertrauen in unsere wahre Natur.

URSPRÜNGLICH VORGESTELLT IN DEN WOCHEN 43 - 53 DER INTENSIVOPTION DES RETREATS-ZU-HAUSE (13. OKTOBER 2007 BIS 8. JANUAR 2008).

Bodhichitta

Wie wir Bodhichitta – das Herz des erleuchteten Geists – erwecken und unseren Geist trainieren können, um an uns zu arbeiten und besser mit anderen und den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen, aus der Perspektive des Mahayana.

URSPRÜNGLICH VORGESTELLT IN DEN WOCHEN 55 - 71 DER INTENSIVOPTION DES RETREATS-ZU-HAUSE (19. JANUAR BIS 17. MAI 2008).

Vajrasattva

Das Beseitigen all unseres negativen Karmas, zerstörerischer Emotionen, Krankheiten, zerstörerischer Einflüsse (Negativität),sowie Blockaden und Verdunklungen durch die Praxis der Meditation über Vajrasattva und das Rezitieren seines Mantras.

Mandala-Opfer

Die Ansammlung von Verdienst und Weisheit durch das Entwickeln universeller Großzügigkeit und das
Erzeugen von Glück verheißenden Umständen durch die Praxis des
Mandala-Opfers.

C

Das Zerstören von Verblendung – insbesondere des Greifens nach dem
eigenen Ego – durch die Visualisationspraxis, bei der man den eigenen Körper als Mahl für verschiedene Gäste darbringt.